Das Jahr 2017 im Rückblick

Januar

Ins neue Jahr starteten die Aktiven des FV 08 Unterkochen erfolgreich mit einem spannenden Sieg beim „Albfels- Pilsner- Cup". Ebenso sicherte sich die Mannschaft den Sieg beim Dreikönigsturnier in Wasseralfingen durch ein klares 4:0 im Finale gegen den TV Bopfingen. Der dritte Sieg ließ auch nicht lange auf sich warten und wurde beim Hallenturnier des TSG Abtsgmünd verdient eingefahren.

Bei der jährlichen Hauptversammlung des SVU konnte man auf eine Reihe von sportlichen Erfolgen, gut besuchte Veranstaltungen, sowie auf eine erfolgreiche Jugendarbeit im vergangenen Tennisjahr zurückblicken. Besonders herausragend war der Aufstieg der Herren 60 in die Bezirksoberliga.

Auch im neuen Jahr machte sich ein Team aus 55 Sternsingern und Begleitpersonen an zwei Tagen auf den Weg, um in Unterkochen Spenden für das diesjährige Schwerpunktland Kenia zu sammeln.

Der DRK- Blutspendedienst hat Anfang des Jahres dazu eingeladen, durch Blutspenden als Lebensretter ins neue Jahr zu starten und gleichzeitig etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Hierzu wurde eine Gesundheitswoche organisiert.

Die Landkreisverwaltung hat informiert, dass mit dem Bau des Wohngebäudes für Flüchtlinge in der Knöcklingstraße am 16.01.2017 begonnen wurde.

Die Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen vollzog die Maskentaufe im Zeichen der vier Elemente mit vier Täuflingen. Ebenso veranstaltete die Narrenzunft die jährliche Narrenmesse in der Marienwallfahrtskirche in Unterkochen.

Beim traditionelle Jahresauftakt unter den Themenpunkten „Sozialpolitik der Stadt Aalen" und „Aktueller Entwicklungsstand ambulanter und stationärer Angebote für ältere Menschen im Stadtkreis Aalen" wurde von Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann über die städtischen und sozialen Aufgaben und die Politikfelder im Allgemeinen referiert. Der Regionalleiter der Altenhilfe Ostalb vom Samariterstift, Christoph Rohlik, erläuterte in seiner Ausführung die Realisierung eines Seniorenzentrums in Unterkochen. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik umriss unter dem Überbegriff „Soziale Verantwortung" die Bedeutung des Miteinander und Füreinander in allen Lebenslagen.

Die Stadt Aalen fördert die Innenentwicklung für einen lebendigen und starken Ortskern mit einem attraktiven Wohnangebot durch die Schaffung der Stelle eines Innenentwicklungsmanagers.

In der Sitzung des Kirchengemeinderates wurde Margarete Uhl einstimmig für weitere sechs Jahre zur Kirchenpflegerin der Kirchengemeinde St. Maria gewählt.

Die Firma RUD hat durch den Zusammenschluss mit dem Joint Venture Partner Deutsche Telekom ein Tochterunternehmen gegründet, welches die Aufgabe der Weiterentwicklung, der Beratung und des Betriebs digitaler Lösungen auf Basis von Web- Applikationen hat.

Die Freiwillige Feuerwehr Unterkochen hat ein neues Feuerwehrauto des Types HLF10 bekommen, welches das alte nach 27 Dienstjahren ablöst.

Pfarrer Hermann Knoblauch wurde für seinen seelsorgerischen und engagierten Einsatz in der Kirche seit nunmehr 20 Jahren geehrt.

Verabschiedung und Besetzung der Ämter durch Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der KAB Unterkochen. Zudem gab es Lob von Pfarrer Knoblauch für die segensreiche und unverzichtbare Arbeit der KAB für die Kirchengemeinde.

Firma RUD feierte den Ehrentag für Betreibstreue mit 59 Jubilaren und insgesamt 1185 Arbeitsjahren, denen gegenüber Dank und Anerkennung ausgesprochen wurde.

Februar

Die alljährliche Prunksitzung der Narrenzunft Bärenfanger fand am 11. Februar 2017 mit einem beeindruckenden Bühnenprogramm statt. Der Zunftmeisterempfang und das anschließende Aufstellen des Narrenbaumes erfolgten mit vereinten Kräften, ebenso wie der bunte Faschingsumzug am darauffolgenden Tag mit tausenden Besuchern.

Unterkochener Bärenfänger am Rosenmontag auf „Sozialtour". Besuch von Altenheimen und Behindertenwerkstätten um „Freude zu schenken" und lächelnde Gesichter zu zaubern.

Schüler der Kocherburgschule Unterkochen waren beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs sehr erfolgreich. Samuel Friedl erreichte einen hervorragenden vierten Platz.

Der Familienkonzern RUD expandiert durch die erfolgte Neugründung des Tochterunternehmens „RUD Lifting Serbien" auf dem Balkan.

Fahrzeugübergabe von zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen im Wert von insgesamt 10 Million Euro an die freiwillige Feuerwehr Unterkochen. Oberbürger Thilo Rentschler betonte dabei die Wichtigkeit der Unterstützung der Feuerwehrmänner und –frauen durch modernste Technik, um hervorragende Bedingungen für eine gute Bereitschaft schaffen zu können.

Im Zuge der Bildung zur Medienkompetenz wagten 18 Schüler der Kocherburgschule ein Experiment und verzichteten drei Tage auf Smartphones, Internet und Co. Ziel des Experimentes war es, sich mit dem Umgang mit Medien auseinanderzusetzen und die eigene Abhängigkeit zu prüfen.

Die Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Baden- Württemberg äußerte, dass eine Öffnung des vermauerten Tunnels der ehemaligen „Schättere" aus Gesetzgründen völlig ausgeschlossen sei, da die Fledermäuse hier optimale Bedingungen sowohl im Sommer, als auch im Winter vorfinden.

März

Besucherrekord beim Familienfasching des TV Unterkochen. Ein bunt gemischtes Narrenvolk eroberte die Sporthalle und zeigte ihr Können bei verschiedenen Wettbewerben.

Neue Leitung für den Polizeiposten Oberjochen und den Stadtbezirk Unterkochen hat sich auf dem Bezirksamt Unterkochen vorgestellt. Der Stadtbezirk Unterkochen freut sich, dass als Ansprechpartner für die Bevölkerung mit der neuen Postenleiterin Frau Daniela Christ wieder eine vollständige Besetzung des Polizeipostens Oberkochen zur Verfügung steht.

Der Posaunenchor „Brass & Songs" stellte sein neues Konzertprogramm unter dem Titel „Was ist deine Version?" vor. Hierbei wurde nicht nur die derzeitige Weltlage betrachtet, sondern auch die Lebens- und Verwirklichungsziele des Einzelnen angesprochen.

Die deutsche Leichtathletikbestenliste zeigt, dass Georg Gerstner auch im vergangenen Jahr zu den besten Senioren-Athleten landesweit gehört. Dem Unterkochener war es möglich in mehreren Disziplinen den ersten Platz in der Bestenliste der über 90-Jährigen zu erreichen.

Familienabend der Naturfreunde mit zahlreichen Jubilaren und Ehrungen für vorbildliches und selbstloses Engagement über mehrere Jahrzehnte hinweg.

Das Treffen der Generationen unter dem Thema „Frühlingserwachen" lockte sowohl jung als auch alt ins Bischof- Hefele- Haus, wo das Verzieren von Gänseeiern und der Austausch untereinander im Mittelpunkt der Veranstaltung standen.

Unter dem Motto „Frühling rund um den Kocherursprung, eine ganz besondere Pflanzenwelt" lud Marianne Kähler dazu ein, durch eine Kräuterführung die Natur zu erleben und heimische Kräuter und Pflanzen kennenzulernen.

Die Vorfreude auf Ostern wurde durch das freiwillige Engagement zahlreicher Helfer durch das Gestalten des 1. Osterbrunnens auf dem Rathausplatz geweckt. In Handarbeit fertigten und brachten die freiwilligen Helfer unter der Federführung von Marianne Simmler den Osterschmuck auf dem Rathausbrunnen an.

Am 20. März 2017 fand die Mitgliederversammlung der Kocher Clan Pipe Band statt. Hierbei wurde von den zahlreichen Auftritten des vorangegangenen Jahres und den bereits feststehenden Terminen des Jahres 2017 berichtet. Anschließend folgten einstimmige Wahlen und Entlastungen der Vorsitzenden und des Kassenprüfers.

Im März empfingen 27 junge Menschen in der Marienwallfahrtskirche das Sakrament der Firmung durch den im Auftrag des Bischofs Prälat handelnden Firmspender Werner Redies.

Das Startup- Unternehmen SYFIT, ein Joint Venture zwischen RUD und der deutschen Telekom, stelle erfolgreich auf der weltgrößten Leitmesse für internationale digitale Wirtschaft, kurz CeBIT aus.

Am 16. März traf sich der Musikverein Unterkochen zur jährlichen Hauptversammlung. Nach Berichten und Danksagungen folgten sowohl die Ehrungen für aktives Musizieren und Dirigententätigkeit, als auch für jahrzehntelange fördernde Mitgliedschaft.

Jubiläumsfeier 70 Jahre VdK Ortsverband Unterkochen- Ebnat im Zeichen des „Miteinander und Füreinander" gut besucht mit über 100 Gästen.

Eröffnung des Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung bei der Firma Lindenfarb. Trotz verbesserter Aufstellung als zu Beginn des Verfahrens ist durch die zahlreichen internen Umstrukturierungsmaßnahmen der Abbau von Arbeitsplätzen unumgänglich.

Aktuelle Informationen und Verabschiedungen beim Rentnertreff der Papierfabrik Palm, der sich großer Beliebtheit erfreut.

Der Papierproduzent Palm will in Neukochen bleiben und am Standort investieren, da die vorhandenen Papiermaschinen in die Jahre gekommen sind und durch neue ersetzt werden.

Das Engagement des VdK- Ortsverbands Unterkochen- Ebnat wurde bei der Feier zum 70-jährigen Bestehen gelobt. Es ist zum Ausdruck gekommen, dass hier der Leitgedanke des „Füreinander- Miteinander" gelebt wird.

April

Ehrung von 17 erfolgreichen Sportleerinnen und Sportlern im Rathaus Unterkochen. Alicia Maier und Florian Bopp wurden zu den Sportlern des Jahres 2016 für herausragende sportliche Erfolge bei den Baden- Württembergischen und Deutschen Meisterschaften geehrt.

Beim 50. Schülerschwimmfest in Oberkochen konnten die Schüler unserer Grundschule ihr Können unter Beweis stellen. Es gelangen einige vordere Platzierungen und das Erkämpfen eines Pokals für den zweiten Platz in der Mädchenstaffel.

Auf Einladung von Landrat Klaus Pavel, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik kamen zahlreiche Besucher zur Bürgerinformation in die Festhalle über die Betreuung, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen im Ostalbkreis. Hierbei wurde auch speziell über den Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Unterkochen informiert.

Großartiges Programm von „Brass & Songs" mit dem Titel „Was ist deine Version?" beim Gospelkonzert in der gut besetzten Friedenskirche.

Mit über 100 Besuchern war das Fastenessen der Unterkochener KAB im Bischof- Hefele- Haus ein voller Erfolg.

Mitgliederversammlung des TV Unterkochen, bei der Ortsvorsteherin Matzik dem Verein ihr Kompliment für das breite Sportangebot vom Kinder- bis zum Seniorensport aussprach. Zudem gab es einen Wechsel im Vorstand des TVU und die Ernennung des ehemaligen Vorstands zum Ehrenmitglied.

Bei der Mitgliederversammlung des Liederkranzes Unterkochen hat die Chorgemeinschaft auf ein erfolgreiches musikalisches Jahr zurückgeblickt. Unter anderem wurde die Eröffnung des Singenden Wanderwegs, die Sommerserenade und das Cantiamo- Konzert im Jahr 2017 angekündigt.

Um sich „Aktiv für unsere Umwelt" einzusetzen, haben fast 17.500 kleine und große Freiwillige an der 15. Großen Kreisputzete im Ostalbkreis teilgenommen.

Präsentation unveröffentlichter historischer Ansichten von Unterkochen, zusammengestellt von Manfred Hieber und den Fotofreunden Unterkochen, um das historische Gedächtnis des Heimatortes Unterkochen zu bewahren.

Im Rahmen von Explorhino hatte eine fünfte Klasse der Kocherburgschule die Möglichkeit einen lehrreichen Vormittag mit vielen selbst durchgeführten Experimenten an der Hochschule Aalen zu verbringen.

Der Verein der Gartenfreunde Unterkochen hatte bei seiner 71. Hauptversammlung nur positives zu berichten und konnte bestätigen am neuen Standort gut angekommen zu sein.

20 Kinder feierten am Weißen Sonntag in der Marienwallfahrtskirche den Tag der Erstkommunion unter dem Motto „Jesus zeigt uns den Weg durchs Leben".

Zur Ortschaftsratsitzung am 24. April kamen zahlreiche Besucher, um sich über aktuelle Angelegenheiten in der Ortschaft zu informieren. Nach der Bürgerfragestunde informierten die Stadtwerke über die Trassierung für den Anschluss des Windparks Waldhausen. Weitere Punkte auf der Tagesordnung waren der Baubeschluss zum Ausbau der Schättere-Trasse, die Gestaltung und Benennung des Otto- Rieger-Platzes, sowie das Mobilitätskonzept 2030 und die Vergabe der Schreiner- und Fassadenarbeiten an der Kocherburgschule.

Feierliche Fahrzeugübergabe des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF10) an die Feuerwehr Aalen, Abteilung Unterkochen durch Bürgermeister Karl- Heinz Ehrmann.

Diskussion des Baubeschlusses für den Ausbau der „Schättere-Trasse" in den Ortschaftsräten. Das „Bündnis pro Wandertrasse" kämpft weiterhin mit allen Mitteln gegen die Öffnung für Radfahrer.

Die Kosten für die oberirdische Umgestaltung des Otto- Rieger- Platzes hat die Firma RUD übernommen. Dies geschah auf Wunsch der Firma selbst, welche durch die Namensgebung des Platzes die enge Verbindung der Firma Rieger mit Unterkochen würdigt und sichtbar machen will.

Mai

Drei Maibäume zierten den Stadtbezirk Unterkochen an den Standorten Birkhof, Neuziegelhütte und in der Ortsmitte.

Der Ringer Benjamin Sezgin gewann seinen ersten Deutschen Meistertitel im Freistilringen und wurde zudem mit der Berufung in die Nationalmannschaft belohnt.

Eröffnung des Singenden Wanderwegs durch den Chorverband Eugen- Jaeckle- Gau zusammen mit dem Liederkranz Unterkochen mit über 200 Besuchern.

Bei der Mitgliederversammlung der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen wurde unter anderem die wachsende Mitgliederzahl und die zahlreichen positiven Rückmeldungen freudig erwähnt. Nach Entlastungen und Grußworten folgten die Neuwahlen.

Der Musikverein Unterkochen begeisterte die Zuhörer in der Marienwallfahrtskirche mit einem Konzert unter dem österlichen Leitgedanken „Resurrexit vere- er ist wahrhaft auferstanden".

Die TVU 1 Tischtennisabteilung wurde zum achten Mal Pokalsieger und schloss die Saison mit einem dritten Platz in der Landesliga ab.

Markus Hoffmann stellte seinen Debütroman „Tödliche Triplette" im Vereinsheim des Pétanque- Clubs Aalen e.V. vor.

Die Evangelische Kirchengemeinde Unterkochen- Ebnat beschloss Brandschutzmaßnahmen im Albert- Schweitzer- Haus und sprach die Zukunft des Kirchturms der Friedenskirche an.

Das Maifest im Kindergarten St. Josef fand bei schönstem Wetter statt und war ein wunderschönes Erlebnis für die Kinder und Familien.

Beim 12. Kocher- Cup des TVU gab es eine Vielzahl von Sportlerinnen und Sportler, die in verschiedenen Läufen, welche über eine Distanz von 560m bis zu 10km gingen, gegeneinander antraten.

Der liebe- und mühevoll gestaltete DIA- Vortrag von Manfred Hieber, bei dem er Ansichten von Unterkochen zeigte glich einer Zeitreise in die Vergangenheit, der rund 45 Besucher aufmerksam folgten.

Am 26. Mai wurde in der Friedenskirche durch die Beteiligung der Vertreter von allen drei Weltreligionen Abrahams an einer szenischen Lesung von „Nathan der Weise" ein Statement des friedlichen Miteinanders in Zeiten von Glaubenskriegen- und Auseinandersetzungen gesetzt.

Feier der letzten Heiligen Messe in der Kapelle von Maria Fatima, da ein Umbau keine weiteren Messen mehr möglich macht.

Juni

Aalen feierte den 200. Geburtstag des Fahrrads mit dem rAAd- Event, bei dem die Teilnehmer aus allen Stadtteilen in die Innenstadt radelten und dort von OB Thilo Rentschler empfangen wurden.

Beide Mannschaften der C- Junioren der SGM Ebnat/ Unterkochen/ Waldhausen sind in dieser Saison in der jeweiligen Staffel Meister geworden.

Die Cappella Nova trat auf Einladung des Domkapellmeisters im Salzburger Dom auf und zeigte dem internationalen Publikum einen Querschnitt ihres geistlichen Repertoires.

Die Firma RUD war unverzichtbar auf der Stuttgarter Landesmesse stattfindende Messe für Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Hier punktete die Aalener Innovationskraft mit seinen Anschlagmitteln und Tools zum sicheren Heben, Bewegen und Drehen schwerer Lasten.

Bei der Hauptversammlung des CDU- Ortverbands Unterkochen fanden nach ausführlichen kommunalpolitischen Referaten aus dem Ortverband, Ortschaftsrat und Gemeinderat, sowie dem Bericht der Schatzmeisterin die Ehrungen der langjährigen und verdienten Mitglieder statt.

Einführung des Straßennamens „Otto- Rieger- Platz" für den Straßenbereich um die Grünfläche bei der „Christi- Ruh" Kapelle durch den Beschluss des Gemeinderats und Änderung der Adresse der Sport- und Festhalle in Aalen- Unterkochen.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler besuchte im Beisein einiger Ortschaftsräte die Flüchtlingsunterkunft in der Knöcklingstraße, um sich über Fortschritte beim Bau des Asylantenhauses zu informieren.

Das Bundesranglisten- Turnier der Rollstuhlfahrer im Tischtennis fand Ende Juni in Unterkochen statt. Hierbei war die Tischtennis- Elite der Rollstuhlfahrer vertreten, welche um jeden Punkt kämpfte, um sich auf den Ranglisten vorne platzieren zu können.

Ein „Glaubensfest voller Schönheit" war das Fronleichnamsfest 2017, bei dem sich auffallend viele Gläubige bei der Organisation beteiligt und an der Prozession teilgenommen haben.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler erkundete mit einigen Ortschaftsräten die Härtsfeld- Trasse. Über die gemeinsame Nutzung der Trasse durch Radfahrer und Wanderer wurde in einem darauffolgenden „runden Tisch" nach einer guten Lösung für alle Beteiligten gesucht.

Planung eines barrierefreien Spielplatzes auf dem Schulhof der Friedensschule. Die anfallenden Kosten von geschätzten 700 000 Euro sollen vor allem aus Stiftungsmitteln der „Aktion Mensch" gedeckt werden.

Der Ortschaftsrat befasste sich mit der Fortschreibung des Flächennutzungsplans bis 2030. Dieser stellt die Basis für die Entwicklung der folgenden 15 Jahre dar.

Erhöhter Bedarf an Kinderbetreuung in Unterkochen. Schaffung von Kapazitäten für Kinder unter und über drei Jahren.

Juli

Am ersten Juliwochenende fanden die 6. Unterkochener Bärentage rund um den Rathausplatz statt. Dabei war einiges an Programm geboten. Das „bärenstarke" Fest begann mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst zum traditionellen Kinderfest. Anschließend begeisterten die Kinder der Kindergärten und Schulen die Zuschauer mit einem tollen Programm. Für Musik und Verpflegung war durch musikalische Highlights und Bewirtung der Vereine auch gesorgt.

Die zehnten Unterkochener Highland Games wurden bei schönstem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen ausgerichtet. Die Männer und Frauen in ihren karierten Kilts traten in verschiedenen Einzel- und Gruppendisziplinen gegeneinander an und versuchten die verschiedenen Wettbewerbe für sich zu entscheiden.

Der erste Bauabschnitt der Gemeinschaftsschule Unterkochen ist fertig. Sowohl erste Sanierungsarbeiten, als auch die Fertigstellung der Mensa sind abgeschlossen.

Antje Freudenthal stellte 30 Exponate aus dem Bereich „Lost Places Fotografie" im Rathaus Unterkochen aus.

Sonnwendfeuer am Naturfreundehaus konnte trotz hoher Waldbrandgefahr wegen anhaltender Trockenheit durch besonderen Einsatz und Aufmerksamkeit der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Unterkochen stattfinden. Gastredner war Dr. Rolf Siedler, Betriebsseelsorger Ostwürttemberg.

Zwei Klassen der Kocherburgschule waren auf Studienfahrt in London und haben dort ein tolles Programm erlebt.

Peter Bentlage führt seit 25 Jahren sein Amt als ehrenamtlicher Vorsitzender des Katholischen Krankenpflegevereins Unterkochen mit Leib und Seele aus.

Anton Arnold bereichert den Krankenpflegeverein ebenfalls seit 25 Jahren als zweiter Vorsitzender mit seiner Fachkundigkeit und Konstruktivität.

Unter dem Motto „Unsere Schule ist bunt" präsentierte sich die Grundschule nach einer tollen Projektwoche den Eltern und Gästen beim Schulfest.

Das Projekt „ Zeitschriften in den Schulen" an der Kocherburgschule Unterkochen soll als Leseanreiz, sowie zur Leseförderung dienen.

Die diesjährige Johannisserenade des Musikvereins Unterkochen auf dem Rathausplatz stand unter dem Motto „Wasserspiele". Dirigent Werner Wohlfahrt führte durch das einstündige Programm des Abends.

Im Rahmen des Festivals Europäischer Kirchenmusik trat das Ensemble „A Corte Musical" in der Wallfahrtskirche St. Maria auf.

KAB unternahm eine fünftägige Reise in die Dreiflüssestadt Passau und den Bayrischen Wald.

Insgesamt 51 Schüler der Kocherburgschule erzielten herausragende Abschlüsse im Bereich der Real- und Werkrealschule.

Jubiläumsausstellung unter dem Motto „Kunst zeigt Energie" der Stadtwerke Aalen im Unterkochener Rathaus.

Die Klasse sieben der Kocherburgschule nahm am Blitzlesewettbewerb in der Schulbücherei der Kocherburgschule teil, bei dem eine Jury den Vortrag nach verschiedenen Kriterien bewertet.

Ministerpräsident Kretschmann besuchte das jüngst gegründete Unternehmen SYFIT der RUD Gruppe und der Deutschen Telekom.

Die Firma RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG erhielt den „Innovationspreis Ostwürttemberg" für seine Leistungsfähigkeit, Kreativität und Erfindergeist.

Am 24.07. fand ein Runder Tisch zum Thema Schätteretrasse in der Festhalle statt. Ziel war es ein ganzheitliches Konzept für die bestehende Wegeverbindung von Aalen auf das Härtsfeld zu entwickeln.

Tag der offenen Baustelle im Flüchtlingsheim an der Knöcklingstraße. Sowohl Anwohner als auch Ortschaftsräte waren dazu eingeladen, dieses Projekt näher zu besichtigen.

August

Die Stadt Aalen investiert bis 2020 über 55 Millionen in die Schulbildung. Auch die Kocherburgschule Unterkochen wird in mehreren Bauabschnitten für die neuen Anforderungen umgebaut. Das Schulbaumodernisierungsprogramm zur Investition im Bildungssektor läuft bereits mit Hochdruck.

An der Abschlussfeier der Kocherburgschule konnten die Schüler nicht nur Auszeichnungen, sondern auch vom Freundeskreis überreichte Sonderpreise entgegennehmen.

Die Narrenzunft Bärenfänger Unterkochen nahm beim traditionellen Ulmer Nabada teil und fuhr mit ihrem selbstgebauten Floß die Donau hinab.

Die Firma RUD erobert mit dem sogenannten RUD ROV HOOK den Offshore- Markt und etabliert sich auch hier als Kompetenzführer in dieser Branche. In dreijähriger Entwicklung wurde der Prozess des Freigebens und Aufnehmens von Lasten unter äußerst schwierigen Bedingungen nicht nur optimiert, sondern gar revolutioniert.

Selbst in den Sommerfreien drückten einige Kinder die Schulbank, da sie beim Zauberkurs des Kinderferienprogramms, veranstaltet von „Joe´s Zauberschule", viele Zauberkunststücke erlernten und in den vierstündigen Kursen sichtlich Spaß hatten.

Einladung zum Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche in Unterkochen unter dem Motto „Helfen lernen in der Flüchtlingsarbeit". Dieser Kurs gibt Starthilfe zu einem ehrenamtlichen Engagement und bereitet darauf vor die Flüchtlinge willkommen zu heißen und ihnen den Neustart zu erleichtern.

Der Freundeskreis der Kocherburgschule belegte im Rahmen des Spielplatzprojektes den 31. Platz und bedankt sich ganz herzlich für das entgegengebrachte Engagement.

Der Musikverein Unterkochen veranstaltete zum zehnten Mal sein Gartenfest und lud auf den Festplatz am Kocherursprung zu den ebenfalls zum zehnten Mal stattfindenden „Highland Games" ein. Hierbei gab es ein Kräftemessen der Mannschaften in verschiedenen Disziplinen wie Baumstammwerfen, Fassrollen oder Strohsackschlagen.

September

Zwei Tage Hochbetrieb in Unterkochen. Das Weinfest und der Weltkindertag lockten die Besucher auch bei der zwölften Auflage des Festes an.

Einzug der ersten Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft Knöcklingstraße. Ein Qualifizierungskurs unter dem Motto „Helfen lernen in der Flüchtlingsarbeit" soll Ehrenamtliche bezüglich dieses Themas schulen.

Winfried Vogt deckt mit seinem Buch „Tugendhat: Der Mann aus Galizien" die dunkle Seite der lokalen Judenverfolgung und die damit verbundenen Leiden der Familie Tugendhat auf.

Der Blumenschmuckwettbewerb fand zum dritten Mal und mit dem Sonderthema „Mein Paradies- Die blühende Sommerterrasse" statt und sorgte für ein schönes Erscheinungsbild.

Das Kinderferienprogramm der GOA mit dem Thema „Die Wertstoffpiraten sind los" lockte zahlreiche Kinder an. Diese wurden zu Wertstoffpiraten ausgebildet, indem sie lernten wie man Abfall vermeidet und trennt, um dadurch die Umwelt zu schützen.

Der Frauenchor des Liederkranzes Unterkochen entschied sich zum diesjährigen Sommertreff für einen Spaziergang auf dem „Singenden Wanderweg". Hierbei begleitete sie Arthur Grimm und berichtete viel Interessantes über die Umgebung. Das Motto des Weges kam jedoch auch nicht zu kurz und so mischten sich unter die Erzählungen auch immer wieder traditionelle Volksliedern.

Der Unterkochener Seniorenausflug in die Landeshauptstadt Stuttgart fand mit 63 Teilnehmern statt. Diese besichtigten das Turmforum und lernten wissenswertes bezüglich Stuttgart 21 kennen. Zudem nahmen sie an einer Stadtrundfahrt teil.

11 neue Azubis starten gemeinsam mit der RUD- Unternehmensgruppe in die Zukunft.

Der katholische Kirchenchor machte sich zum diesjährigen Chorausflug auf den Weg an den Bodensee. Hier durften die Chormitglieder den Sonntagsgottesdienst in der Wallfahrtskirche Birnau musikalisch mitgestalten.

Die Firma RUD nahm an der Weltleitmesse für Metallbearbeitung EMO teil. Hier präsentierte das Traditionsunternehmen seine Hebetechniken auf höchstem Sicherheitsniveau.

Die GOA hat auch an die Erstklässler zum Schulanfang Trinkflaschen und Vesperboxen als umweltfreundliche Alternative zu Einwegverpackungen und Pfandsystemen verteilt.

Die Kocher Clan Piepe Band führte einen Band- Workshop im Naturfreundehaus in Ebnat durch. Hierbei waren ein Dudelsack- und ein Trommellehrer der Weltspitze dabei, die das Ziel hatten, den musikalischen Level der Band anzuheben und jederzeit für Fragen und Probleme bereitzustehen.

Oktober

Am ersten Oktober fand der Familiengottesdienst der Kindertagesstätte Maria Fatima zu dem Thema „Wir feiern Erntedank- Dank an Gott für die Gaben der Natur" in der Marienwallfahrtskirche statt.

Der Pétanque- Club Aalen e.V. hat den Ligapokal 2017 mit Rekordbeteiligung von 22 Mannschaften erfolgreich ausgerichtet. Zudem sicherte sich der PC Aalen 2 mit tollen Leistungen den zweiten Platz.

Die Vereinsmeisterschaften des Pétanque- Clubs konnten nach einer einjährigen Pause aufgrund aufwendiger Bauarbeiten mit exzellenten Leistungen und viel Spaß stattfinden.

Die Stadt Aalen hat es sich zum Ziel gesetzt, die Stadt- und Ortszentren im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklungspolitik zu erhalten und zu stärken. Die Bürger werden dazu aufgerufen die Zukunft Unterkochens durch Modernisierungen oder Schaffung von neuem Wohnraum mitzugestalten. Die Stadt unterstützt deshalb private Baumaßnahmen und Baumbepflanzungen durch ein Förderprogramm.

Unter dem Motto „Vielfalt erleben- Jeder ist anders" gestalteten die Kinder und Erzieher des Kindergartens Schatzkiste den Erntedank- Gottesdienst in der Friedenskirche mit.

Das Gemeindefest der Kirchengemeinde St. Maria Unterkochen war dank guter Vorbereitungen, einer großen Bereitschaft der Mitarbeiter und den zahlreichen Gästen ein gelungenes Fest, bei dem die Sporthalle zu einem Ort der Begegnung wurde.

Die Skateranlage wurde vom Parkplatz beim Häselbachstadion an den Spielplatz an der Knöcklingstraße umgesetzt.

Mitte Oktober hat der Musikverein Unterkochen zur alljährlichen Blasmusikparade in die herbstlich geschmückte Festhalle eingeladen. Neben dem heimischen Musikverein nahmen je eine Kapelle aus Heubach und aus Dattenhausen auf der Bühne platz. Unter großem Beifall verabschiedete sich der Musikverein bis zum nächsten Jahr.

Die „Großen" des Kindergartens Schatzkiste durften einen Ausflug ins Unterkochener Rathaus machen und sich dort das Theaterstück „Das Lachen der schönen Lau" ansehen.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr absolvierten eine Atemschutzleistungsprüfung bei der befreundeten Feuerwehr in Telfs. Verschiedene Trupps traten zu einigen Prüfungen an und bestanden mit Bravour der allseits bekannten Gründlichkeit die Aufgaben. Somit konnte bei dieser Gelegenheit auch die Verbindung mit den Kameraden in Telfs wiederum vertieft werden.

Mit dem Neubau der Gemeinschaftsunterkunft in der Knöcklingstraße beschäftigte sich auch die Feuerwehr und veranstaltete eine Übung an der Gemeinschaftsunterkunft.

Im Rahmen des Sonderfeiertages zum Gedächtnis an Martin Luther gedachte die Evangelische Kirchengemeinde an die Reformation vor 500 Jahren.

Einer langjährigen Verpflichtung kam die Stadtverwaltung nach, dass im Häselbachstadion im Rahmen des Sportförderprogramms eine Flutlichtanlage gebaut wurde. Die Flutlichtanlage wird vornehmlich bei Leichtathleten in Einsatz kommen. Die Einweihung fand Ende Oktober 2017 im Häselbachstadion unter Beisein von Bürgermeister Ehrmann und zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern sowie Verantwortlichen des Turnvereins Unterkochen und des Fußballvereins 08 Unterkochen statt.

 

November

Das Team des Evangelischen Kindergartens „Schatzkiste" stellte im Rahmen einer Veranstaltung die Konzeption des Naturkindergartens vor. Dieser Kindergarten soll im Frühjahr 2018 auf dem Gelände des Spielplatzes beim Heulenberg eingerichtet werden. In einer Informationsveranstaltung wurden die interessierten Besucher auf dieses neue Projekt aufmerksam gemacht.

Anlässlich des Volkstrauertages gedachte die Bevölkerung den Gefallenen der beiden Weltkriege. Ortsvorsteherin Matzik erinnerte dabei, dass Europa seit 72 Jahren die längste Friedenszeit erlebt habe.

Die INKO – Initiative Kocherburg – nahm das Thema Keltenwall in den Vordergrund. Hier beabsichtigt die Gruppe insbesondere nach dem 424 m langen Keltenwall hinter der Kocherburg, dies wieder erlebbar für interessierte Wanderer und Spaziergänger und erkennbar werden muss. In einem Rundgang legte sich die Initiativgruppe darauf fest, dass im Frühjahr 2018 mit dieser Maßnahme begonnen werden soll.

Mit der romantischen Eisenbahn wurde wiederum die Geschichte in den Vordergrund gerückt, als auf der Schättere noch die Dampfeisenbahn bzw. die Triebwagen von Aalen nach Dillingen gefahren sind. Besonders Werner Kuhn als Vorsitzender des Härtsfeldeisenbahnmuseumsvereins verstand es zusammen mit dem SWR-Team, die Stadt Aalen und den Stadtbezirk Unterkochen in den Vordergrund zu rücken.

 

Dezember

Der Adventszauber fand am 1. Advent auf dem Rathausplatz und im Rathaus statt. Ein Ratscafé, Ausstellungen, Verkauf von Gebäck, Grillwürstchen und Glühwein bereicherten den Adventszauber. Insgesamt fanden die Besucher das sogenannte Ratscafé als eine schöne Einrichtung an.

Der Seniorennachmittag fand wiederum in der Festhalle statt. Mit gereimter Mundart, Liedvorträgen, Auftritte des Kindergartens und des Turnvereins waren die Aktivpunkte sowie das gemeinschaftliche Singen und der Unterhaltungsbeitrag mit Siegfried Wiedemann auf der Bühne.

Die 42nd Floor Band swingte „Meets Rock" am 16.12. in der Unterkochener Festhalle.

Der Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz, gestiftet von den Eheleuten Anton und Marlies Rettenmaier, brachte wieder weihnachtliche Stimmung auf den Rathausplatz.

Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltete traditionell kurz vor Weihnachten mit der Gruppe „Spektakulatius" mit Weihnachtsliedern weihnachtliche Stimmung in der voll besetzten Festhalle und stimmte so die Besucher auf das Weihnachtsfest ein.

Schneefall, Wind und Regen waren wiederum Begleiter in der Vorweihnachtszeit.

Mit Wehmut mussten die vielen Besucherinnen und Besucher zur Kenntnis nehmen, dass der Gasthof „Adler" zum Ende des Jahres seine Pforten geschlossen hat. Frau Irmgard Sturm mit ihrem Team hat die Tätigkeit, zumindest so hoffen es viele, für eine bestimmte Zeit in Unterkochen die Bewirtschaftung des „Adler’s" aufgegeben. Ein beliebter Treffpunkt für viele wird somit in nächster Zeit fehlen.

Zum Ende des Jahres hat auch das Notariat in Unterkochen seine Türen geschlossen. Bedingt durch die Notarreform und Neuordnung des Grundbuchwesens, welches bereits im Jahr 2008 festgelegt wurde, hat nun eine Veränderung in diesen Belangen mit sich gebracht. Somit wurde eine Landesbehörde im Stadtbezirk Unterkochen aufgelöst.

Der bisher eigenständige Standesamtsbezirk des Stadtbezirks Unterkochen wurde zusammengelegt mit dem Standesamtsbezirk Aalen. Dies sieht im Zuge der Weiterentwicklung einer Stadtverwaltung eine Verbesserung im gesamten Arbeitsablauf.

Mit einem Brillantfeuerwerk, veranstaltet von den Bürgerinnen und Bürgern, wurde das Jahr 2017 verabschiedet.

 

(Text: Lea Widmann / Hubert Mahringer)

© Stadt Aalen, 15.01.2018

Veranstaltungen