Das Jahr 2019 im Rückblick

Die neu gewählten Vertreterinnen und Vertreter des Ortschaftsrates Unterkochen (© Bezirksamt Unterkochen)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

das Bezirksamt Unterkochen hat auch in diesem Jahr für Sie einen Jahresrückblick über viele Ereignisse in unserem Stadtbezirk erstellt. Viel Freude beim Durchlesen.

 

Ihre Heidemarie Matzik

Ortsvorsteherin

 

Januar

 

Die Sternsinger gingen Anfang Januar von Haus zu Haus und sammelten Spenden für soziale Projekte. Stolze 7.000 € konnten dem Kindermissionswerk Aachen übergeben werden. Schwerpunktland der Sternsingeraktion war im Jahr 2019 Peru.

 

Im Januar 2019 hat Apothekerin Carina Groeneveld die Leitung der Marien-Apotheke in Unterkochen sowie der Volkmarsberg-Apotheke in Oberkochen übernommen.

 

Bei Regen und klirrender Kälte fand am 6. Januar das große Aufnahmeritual der Unterkochener Bärenfanger, die Maskentaufe, statt. Vier Täuflinge mussten dabei ihr Haupt zuerst mit Lehmwasser übergießen, ehe sie anschließend mit eiskaltem Kocherwasser erneut übergossen wurden.

 

Der evangelische Naturkindergarten „Die Schatzsucher" durfte sich zu Beginn des Jahres über eine großzügige Spende der Palm-Stiftung in Höhe von 10.000 € freuen.

 

Februar

 

Der Handels- und Gewerbeverein Unterkochen kürte Anfang Februar die Gewinner seiner traditionellen Weihnachtsaktion. Unter der Leitung von HGV-Vorsitzender Brigitte Willier fungierte Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik als Glücksfee. Der Hauptgewinn, ein Einkaufsgutschein in Höhe von 300 Euro, ging dabei an Lothar Funk.

 

Bei den Narren der Unterkochener Bärenfanger stand am 9. Februar das traditionelle Aufstellen des Narrenbaums an. Unter den Klängen des Fanfarenzuges wurde der verzierte Baum in die Höhe gehievt und fixiert. Direkt einen Tag später fand in der Marienwallfahrtskirche eine fröhliche Narrenmesse statt.

 

Im Februar feierte Harry Eichler sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Aalen. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik gratulierte Herrn Eichler und dankte ihm für sein jahrelanges Engagement im Stadtbezirk Unterkochen.

 

Am 12. Februar lud Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik Vertreter aus Wirtschaft, Handel, Handwerk, Vereinen und Mandatsträger zum Jahresauftakt in den Sitzungssaal des Unterkochener Rathauses ein. Leitender Forstdirektor Johann Reck und der Vorsitzende der Realgenossenschaft Unterkochen Erich Bareiter gingen in ihren Vorträgen auf das Thema des Abends, den Lebensraum Wald, ein.

 

Im Rahmen eines Informationsnachmittags für Eltern und Schüler stellte die Kocherburgschule ihr pädagogisches Konzept vor.

 

Am 16. Februar fand die Prunksitzung der Narrenzunft Bärenfanger in der ausverkauften Unterkochener Sporthalle statt. 500 Zuschauer hatten fünf Stunden lang großen Spaß an den Darbietungen von Gardemädchen, Büttenrednern und allerlei Showstars.

 

Bei frühlingshaften Temperaturen fand am folgenden Sonntag der traditionelle Narrenumzug statt. Rund 3.000 Masken- und Hästräger aus 72 verschiedenen Vereinen schlängelten sich rund zweieinhalb Stunden durch die Straßen von Unterkochen und sorgten für beste Laune bei den Zuschauern. Nach dem Umzug ging die Party im Narrendorf rund um die Sporthalle weiter.

 

Die Werksfeuerwehr der Firma Ahlstrom-Munksjö Paper hat mit Matthias Fischer einen neuen Kommandanten. Er folgte auf Franz-Josef Gockner, der mehr als 27 Jahre dieses Amt inne hatte.

 

Mit einer Spende von 1.000 € unterstützte die Firma Dobler aus Unterkochen die neu geschaffenen Räume für die Kleingruppe „Delphin" in der katholischen Kindertagesstätte Maria Fatima.

 

Nach 18 Jahren als Hausmeister der Grundschule trat Hermann Mayer Ende Februar seinen wohlverdienten Ruhestand an. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik ließ es sich nicht nehmen, Herrn Mayer für seine jahrelange Tätigkeit zu danken.

 

Eine wilde Horde der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen stürmte am Gumpendonnerstag mit Kanonendonner das Rathaus. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik und Bezirksamtsleiterin Kerstin Renner konnten trotz ihrer furchterregenden Teufelinnenkostüme keine Gegenwehr leisten und mussten sich letztlich ergeben. Die närrische Machtübernahme wurde anschließend ausgelassen im Sitzungssaal gefeiert.

 

März

 

Der Turnverein 1884 Unterkochen veranstaltete am Faschingssonntag seinen Familienfasching in der Turnhalle. Die tolle Atmosphäre und das prima Unterhaltungsprogramm mit Spielen und Aufführungen machten die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Nachmittag für alle Beteiligte.

 

Das Unterkochener Traditionsunternehmen Lindenfarb musste aufgrund von Umsatzeinbrüchen infolge der Diesel- und Abgasskandale in der Automobilindustrie beim Amtsgericht Aalen einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung stellen. Ziel dieses Verfahrens ist es, das Unternehmen und möglichst viele Arbeitsplätze am Standort Unterkochen zu erhalten.

 

Mitte März 2019 wurde von der katholischen Sozialstation St. Martin ein ehrenamtlicher Fahrdienst ins Leben gerufen, der Seniorinnen und Senioren sowie Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz jeden Sonntag zum Gottesdienst in der katholischen Kirche und wieder zurück fährt.

 

Beim zweiten Showtanz-Contest der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen präsentierten insgesamt sieben Gruppen ihre aufwändigen und spektakulären Showtänze, bei denen am Ende die Gruppe „CUT" des VFL Neunheim ganz oben auf dem Treppchen stand.

 

Am 23. März fand die alljährliche Kreisputzete statt. Über 18.000 kleine und große Freiwillige sammelten rund 95.000 kg Müll von Straßen und Böschungen, Spielplätzen, Schulhöfen und in der freien Landschaft ein. Tatkräftig waren daran auch die Grundschüler der Kocherburgschule beteiligt.

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Naturfreunde Ortsgruppe Unterkochen wurde über die erstmalige Verpachtung des Naturfreundehauses am Brand an Pächterin Ingrid Peitl-Janeski mit ihrem Team informiert.

 

Am 25. März fand im Rathaussaal eine Informationsveranstaltung zum städtischen Förderprogramm „Flächen gewINNEN" und „100 Fassaden für Aalen" statt, bei der verschiedenen Fördermöglichkeiten aufgezeigt wurden.

 

Der offizielle Baubeginn für die grundlegende Sanierung des Spielplatzes des katholischen Kindergartens St. Josef entlang der Elisabethenstraße fand am 28. März statt.

 

Götz Sternberg, Inhaber des ortsansässigen Parkettstudios, erhielt am 29. März den Silbernen Meisterbrief, der durch die Handwerkskammer Ulm überreicht wurde.

 

Der Freundeskreis der Kocherburgschule hatte die Initiative „Plant-for-the-Planet" aufgegriffen und einen Aktionstag mit Kinderakademie veranstaltet. 50 Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren nahmen daran teil. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurden 10 Obstbäume gepflanzt.

 

Am 31. März fand die Sportlerehrung im Sitzungssaal des Rathauses statt. 19 Sportlerinnen und Sportler, die aus Unterkochen stammen oder für einen Unterkochener Verein aktiv sind, wurden dabei für ihre erfolgreichen Leistungen aus dem vorausgegangen Jahr geehrt. Über die Wahl zu Unterkochens Sportlern des Jahres konnten sich dabei die Leichtathleten Marc Hegele und Lucy-Lou Müller freuen.

 

April

 

Ab April konnte man in den Vitrinen des Rathauses wunderschöne Glasknöpfe der Gablonzer Glaswarenfabrik Josef Pilz aus Unterkochen bewundern.

 

Gabriele Funk, Mitarbeiterin des Bezirksamtes Unterkochen, feierte am 01. April ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst und bei der Stadt Aalen. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik würdigte ihre kompetente und zuverlässige Arbeit.

 

In Anwesenheit des Vorstandsteams des FV 08 Unterkochen, des Ehrenvorsitzenden und des Ehrenamtsbeauftragten des Bezirks Ostwürttemberg wurde Wolfgang Herrmann mit der Goldenen Ehrennadel des Württembergischen Fußballverbands ausgezeichnet.

 

Am 05. April fand die Eröffnung des herrlich dekorierten Osterbrunnens statt. Unter der Federführung von Marianne Simmler war das Hasenbrunnenteam tagelang damit beschäftigt, den Brunnen am Rathausplatz aufwändig zu schmücken. Bei einer kleinen Feierstunde dankte Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik allen fleißigen Helferinnen und Helfern.

 

Nach einem viertel Jahrhundert gab Dietrich Grahn auf der Hauptversammlung des Turnvereins 1884 Unterkochen seinen Rücktritt als Vorstandssprecher und Vorstand für Sport und Öffentlichkeitsarbeit bekannt. Er bleibt dem Verein als Abteilungsleiter und Ehrenmitglied erhalten. Seine Nachfolge trat Gilbert Übensee an.

 

Der Technische Ausschuss des Aalener Gemeinderats bestätigte die Vorschläge der Freiwilligen Feuerwehr Aalen, Abteilung Unterkochen und ernannte erneut Stephan Stütz für weitere 5 Jahre zum Abteilungskommandanten der Unterkochener Wehr, Malte Bading wurde zum zweiten stellvertretenden Abteilungskommandanten gewählt.

 

Karl-Armin Funk wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Unterkochen mit der Ehrennadel für 30 Jahre Vorstandstätigkeiten geehrt.

 

Die Kulturgemeinde Unterkochen veranstaltete im April einen Bildervortrag zum Thema „Streifzüge durch Alt-Unterkochen ab 1890".

 

Die Ministranten und Firmlinge der katholischen Kirchengemeinde St. Maria unternahmen am 15. April einen gemeinsamen Ausflug nach Rottenburg.

 

Die landesoffene Bahneröffnung der LGU für die Leichtathleten im Häselbachstadion fand am 27. April statt. Ca. 200 Athletinnen und Athleten nutzen mit über 500 Starts die Gelegenheit zum Auftakt der Freiluftsaison.

 

Am 28. April fand die feierliche Erstkommunion von 17 Kindern in der Marienwallfahrtskirche statt. Der Festgottesdienst stand unter dem Motto „Ich bin immer bei euch".

 

Mai

 

Auch im Jahr 2019 verschönerten drei Maibäume den Stadtbezirk Unterkochen, und zwar auf dem Rathausplatz, im Ortsteil Birkhof und in der Neuziegelhütte.

 

Der TV 1884 Unterkochen veranstaltete am 01. Mai zum 14. Mal den Kocher-Cup mit Läufen für Jung und Alt. Die zurückzulegenden Distanzen lagen zwischen 560 m und 10 km.

 

Am 04. Mai fand das Frühjahrskonzert des Musikvereins Unterkochen statt. Mit konzertanter und klassischer Blasmusik, aber auch mit poppigen Melodien zeigte der Musikverein wieder einmal sein vielseitiges und breit aufgestelltes Repertoire.

 

Auf dem Gelände des Pétanque-Clubs Aalen sowie am alten Sportplatz fanden am 04./05. Mai die Landesmeisterschaften und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Pétanque statt.

 

Die Chöre des Liederkranzes luden am 05. Mai zum fröhlichen Mailiedersingen unter dem Maibaum am geschmückten Osterbrunnen ein.

 

Am 07. Mai fand der Spatenstich für den neuen Parkplatz des Fußballvereins FV 08 Unterkochen am Häselbachstadion mit 40 Stellplätzen statt.

 

Am 14. Mai lud die Kulturgemeinde Unterkochen zum Rundgang am Kocher ein. Robert Jenewein, Mitarbeiter des Grünflächen- und Umweltamtes der Stadt Aalen, erläuterte bei einem Spaziergang entlang des Kochers dessen umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen.

 

Am 26. Mai fanden die Europa- und Kommunalwahlen statt. Aus Unterkochen wurden Alexander Asbrock (Bündnis 90/Die Grünen), Heidemarie Matzik (SPD) und Ulrich Starz (CDU) in den Gemeinderat der Stadt Aalen gewählt.

In den Ortschaftsrat Unterkochen wurden gewählt: Alexander Asbrock (Bündnis 90/Die Grünen), Anton Funk (CDU), Martina Lechner (SPD), Claudia Maas (Bündnis 90/Die Grünen), Heidemarie Matzik (SPD), Kay Schlude-Minich (SPD), Frank Sieber (Bündnis 90/Die Grünen), Ulrich Starz (CDU), Florian Stütz (Freie Wähler Unterkochen), Hans-Peter Stütz (CDU), Johannes Thalheimer (Freie Wähler Unterkochen), Gisela Weiland (CDU), Erika Wiedenmann (Freie Wähler Unterkochen) und Brigitte Willier (SPD).

 

Juni

 

Den Meistertitel konnten sich im Juni die B-Jugendfußballer der SGM Ebnat/Waldhausen/Unterkochen sichern und dadurch den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksstaffel feiern.

 

Fast 50 Chorkinder der Grundschule Unterkochen boten Anfang Juni auf eindrucksvolle Weise das Kindermusical „Randolfo und der eine Ton" dar. Die Bühne der Festhalle wurde in eine fantastische Zauberwelt verwandelt.

 

Der FV 08 Unterkochen erhielt von Hussein Zolic, Pächter der Gaststätte „Anker-Stuben", eine Spende über 550 € für die Jugendarbeit.

 

Am 14. Juni wurde Hermann Mayer, Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Unterkochen, zusammen mit 65 anderen Blutspendern aus ganz Deutschland in Berlin ausgezeichnet. Im Humboldt Carré wurde ihm von DRK-Generalsekretär Christian Reuter und DRK-Botschafterin Carmen Nebel die Ehrenurkunde und die Ehrennadel verliehen.

 

Das Unterkochener Familienunternehmen Palm hatte Mitte Juni mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung den Spatenstich für den Neubau seines Werks getätigt. Die Firma Palm bekennt sich mit diesem 500-Millionen Euro-Projekt klar zum Standort in Neukochen, an dem die größte und modernste Papierfabrik der Welt entstehen wird.

 

Bei der Johannis-Serenade des Musikvereins Unterkochen auf dem Rathausplatz präsentierten die Musikerinnen und Musiker des Vereins dem heimischen Publikum Auszüge des Programms der Platzkonzerte des 6. Deutschen Musikfestes in Osnabrück.

 

Trotz schlechten Wetters konnten die Naturfreunde Ortsgruppe Unterkochen zahlreiche Besucher anlässlich der Sonnwendfeier im Naturfreundehaus am Brand begrüßen.

 

Am 24. Juni fand in der Festhalle eine Blutspendeaktion des DRK Ortsverbandes Unterkochen statt.

 

Am 30. Juni war der Turnverein 1884 Unterkochen Ausrichter des Gaukinderturnfestes. 900 Kinder waren bei hochsommerlichen Temperaturen mit großem Eifer in verschiedenen Wettbewerben am Start. Zum Höhepunkt zählten die Staffelläufe in den verschiedenen Altersklassen.

 

Juli

 

Anfang Juli waren die besten Rollstuhltischtennisspieler Deutschlands zu Gast in Unterkochen. Der TV 1884 Unterkochen war erneut Ausrichter der deutschen Bundesrangliste für die erfolgreichsten Spieler Deutschlands.

 

Die Einweihung der neuen Straßennamen im Baugebiet Hungerbühl, die nach Personen benannt wurden, die wirtschaftlich prägend und bedeutend für Unterkochen gewirkt hatten, fand am 3. Juli statt. Es handelt sich um die Straßen „Otto-Palm-Straße" und „Tugendhatstraße". Im Beisein von Familienmitgliedern der Namensgeber der beiden Straßen wurde an das Wirken von Otto Palm und Bruno Tugendhat erinnert.

 

Am 06. Juli fand vor der Festhalle die festliche Übergabe des Otto-Rieger-Platzes mit der neu renovierten Christi-Ruh-Kapelle an die Bevölkerung statt. Mit Hilfe der Trude Eipperle Rieger-Stiftung sowie der Otto Rieger-Stiftung konnte die Christi-Ruh-Kapelle originalgetreu restauriert werden.

 

Am 06./07. Juli fanden die 8. Unterkochener Bärentage statt. Auftakt des Festes bildete am Samstag ein ökumenischer Gottesdienst, der anlässlich des Kinderfestes zelebriert wurde. Der anschließende Kinderfestumzug endete auf dem Rathausplatz, wo bis Sonntagabend gefeiert wurde. Die Bärentage mit ihrem bunten Programm der zahlreichen Unterkochener Vereine waren wie die Jahre zuvor ein voller Erfolg und ein bärenstarkes Fest.

 

Am 08. Juli fand die konstituierende Sitzung des Ortschaftsrates Unterkochen nach der Kommunalwahl statt. Aus dem Gremium wurden Martin Fähnle, Kurt Gall, Otto-Eberhard Rieger und Matthias Zeller verabschiedet. Otto-Eberhard wurde für sein 30-jähriges kommunalpolitisches Engagement mit dem Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg in Gold ausgezeichnet. Für ihre 10-jährige kommunalpolitzische Tätigkeit erhielten Martin Fähnle und Matthias Zeller die Ehrenplakette der Stadt Aalen in Bronze verliehen.

 

Die neu gewählten sowie die wiedergewählten Mitglieder des Ortschaftsrates Unterkochen wurden in ihr neues Amt in Form eines Handgelöbnisses von Oberbürgermeister Rentschler verpflichtet. Das Gremium schlug dem Gemeinderat Heidemarie Matzik zur Ortsvorsteherin des Stadtbezirks Unterkochen vor, Ulrich Starz zum 1. stellvertretenden Ortsvorsteher und Florian Stützt zum 2. stellvertretenden Ortsvorsteher. Der Gemeinderat folgte bei seinen Entscheidungen den Vorschlägen des Ortschaftsrates.

 

Bei den Doppel-Vereinsmeisterschaften im Tennis des Schneelaufvereins Unterkochen konnten sich Benno Hofmann und Marc Ruppert den Titel sichern.

 

Am 21. Juli lud der Liederkranz Unterkochen zu seiner vierten Sommer-Serenade ins Bischof-Hefele-Haus ein. Mit von der Partie war auch der RUD-Werkchor, der 2019 sein 80-jähriges Bestehen feierte. Mit einem bunt gemischten und breiten Repertoire wurde dem Publikum allerfeinste Chormusik präsentiert.

 

Die Abschlussklassen der Kocherburgschule wurden in der Festhalle feierlich verabschiedet. Bei der gelungenen Abschlussfeier konnten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Preise entgegen nehmen, mehr als die Hälfte erhielten eine Auszeichnung.

 

Unter dem Motto „Neue Wege für 2019" bauten im Zuge der Bildungspartnerschaft zwischen der Firma RUD und der Kocherburgschule Schülerinnen, Schüler und Auszubildende in einer Lehrwerkstatt vier Insektenhotels zur Unterstützung der Artenvielfalt.

 

Beim diesjährigen Sommerfest der evangelischen Kitas Schatzkiste und Schatzsucher war das Theater Tredeschin aus Stuttgart mit dem Stück „Rumpelstilzchen" zu Gast.

 

Vom 26.-28. Juli fand das traditionelle Gartenfest des Musikvereins Unterkochen am Kocherursprung statt. Dieses stand unter dem Zeichen „Blasmusik mit Freunden". Bei der zwölften Ausgabe der Highland Games war bei schottischem Flair ein Kräftemessen unter zwölf Mannschaften in Disziplinen wie „Tauziehen" oder „Baumstammwerfen" angesagt. Die musikalische Umrahmung übernahm u.a. die Kochen Clan Pipe Band.

 

Ende Juli schloss die Metzgerei Heußler ihre Filiale in Unterkochen.

 

Vom 29. Juli bis 10. September fand in der Bücherei Unterkochen eine Bücherrallye für Grundschüler sowie Leserinnen und Leser ab 10 Jahren statt. In dieser Zeit konnten Erwachsene auch ein Blind Date mit einem Buch genießen.

 

Gleich am ersten Ferientag besuchte eine kleine Gruppe interessierter Zauberlehrlinge einen „Zauberkurs für Kinder" im Sitzungssaal des Rathauses. Die Profizauberkünstler Joe + Josy brachten ihnen einige tolle Zauberkunststücke bei.

 

August

 

Am 3. August fand das Sommerfest des Schneelaufvereins Unterkochen auf der Tennisanlage statt, das auch den Rahmen für den Saisonabschluss aller Mannschaften bildete.

 

Einen Blick in die Geschichte des seit 1833 bestehenden Liederkranzes Unterkochen bot die Vitrinen-Ausstellung im Rathaus ab August.

 

September

 

Am 03. September fand der alljährliche Seniorenausflug des Stadtbezirks Unterkochen statt. Ziel war die Stadt Esslingen. Es standen die Besichtigung der Sektkellerei Kessler sowie ein Besuch der Remstalgartenschau in Remseck auf dem Programm.

 

Am 19. September fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus Unterkochen die Preisverleihung des Blumenschmuckwettbewerbs 2019 statt. 11 Bürgerinnen und Bürger aus Unterkochen hatten bei dem Wettbewerb teilgenommen und erhielten für ihren blumigen Beitrag zur Verschönerung des Unterkochener Ortsbilds Urkunden und Orchideen als Dankeschön überreicht. Sonderthema 2019 war „Mein naturnaher Garten".

 

Beim vierten Unterkochener Weltkindertag war ein buntes Programm für die Kinder geboten. Neben Tänzen der Tanzmäuse des TVU, einem Aktiv- und Kreativ-Parcours sowie dem Auftritt des Puppentheaters Paijazzo’s mit Wickie wurden Glückslose unter den anwesenden Kindern verlost.

 

Am 21. September veranstaltete der Sport-, Kultur- und Freizeitclub Warmer Dieter das bereits überregional bekannte Crossgolfturnier „Lochen in Kochen".

 

Beim Noah-Fest im Albert-Schweitzer-Haus kamen über 30 Christen und Muslime zusammen und durften dabei Berichte von Yasin Özturk und Pfarrer Manfred Metzger über die Noah-Geschichte in Bibel und Koran hören.

 

Ende September konnte das Richtfest beim Oberdorfer Hof gefeiert werden. Es handelt sich um ein Vorzeigeobjekt, denn es entstehen nicht nur 41 seniorengerechte Wohnungen, sondern im Erdgeschoss auch eine viergruppige Kindertagesstätte mit Außenbereich unter städtischer Trägerschaft sowie eine Praxis für Physiotherapie.

 

Mit einem Gottesdienst startete die evangelische Kirchengemeinde Unterkochen-Ebnat am 22. September die zweijährige Aktion „Faire Gemeinde". Umweltschutz und soziales Engagement stehen dabei im Zentrum der nächsten Jahre.

 

Einschneidende Veränderungen gab es in der katholischen Seelsorgeeinheit Vorderes Härtsfeld/Oberes Kochertal. Nach dem Weggang von Pfarrer Manfred Rehm wurde der aus Indien stammenden Pater Albert Kannaen am 06. Oktober als neuer Seelsorger offiziell investiert.

 

Die Deutschen Meisterschaften im Pétanque Triplette Damen fanden Ende September im niedersächsischen Schüttorf statt. Jeannette Maier (Waiblingen), Maria Schirmeister (Heilbronn) und Antje Freudenthal (Aalen) vertraten Baden-Württemberg als Team BaWü11. Sie sicherten sich mit einem 9. Platz die vorzeitige Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2020 in Mannheim.

 

Am 29. September wurde das Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Unterkochen-Ebnat in der Friedenskirche Unterkochen mit einem Familiengottesdienst und Aktionen rund um das Gemeindehaus gefeiert.

 

Oktober

 

Im Rahmen der 25. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtage waren Salah Naoura, Maja Nielsen, Sonja Kaiblinger und Gina Mayer im Rathausaal zu Gast. Die Veranstaltungen wurden von der Bücherei Unterkochen organisiert.

 

Die Kulturgemeinde Unterkochen hatte am 07. Oktober in den Rathaussaal zum Vortrag „Jenisch diabra" mit Eberhard Loser geladen.

 

Am 12. Oktober fand die Blasmusikparade des Musikvereins Unterkochen statt. Bei einem gemütlichen Abend sorgten die Musikvereine Abtsgmünd, Schrezheim und Unterkochen für ein abwechslungsreiches Programm zwischen Polka und Pop-Musik, welches vom Publikum im höchsten Maße honoriert wurde.

 

Der evangelische Naturkindergarten „Die Schatzsucher" lud am 19. Oktober zu einen Tag der offenen Tür und zum Drachenfest ein.

 

Am 20. Oktober wurde Pfarrer Hermann Knoblauch in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Nach 22 Jahren Amtszeit feierte er ein letztes Mal mit der Gemeinde Gottesdienst, ehe er im Anschluss beim Gemeindefest in der vollbesetzten Sporthalle u.a. von Dekan Robert Kloker und dem zweiten Vorsitzenden des katholischen Kirchengemeinderats Unterkochen Norbert Rothstein herzlich verabschiedet wurde.

 

Auf Einladung der Initiative Ruine Kocherbug im Geschichtsverein Aalen hielt am 24. Oktober Dr. André Spatzier vom Landesdenkmalamt einen interessanten Vortrag über die Vorgeschichte des Kocherburg-Plateaus.

 

Mit den Worten „Cool, toll, wunderschön" beschrieben die Kinder des katholischen Kindergartens Sankt Josef ihre neue Außenanlage, die Ende Oktober offiziell ihrer Bestimmung übergeben wurde. Die Kinder brachten mit Liedern und Tänzen ihre Freude zum Ausdruck.

 

Der Wirt und Pächter des Gasthofs Rössle, Alfons Scharfenecker, hatte zum Jahresende seinen Pachtvertrag gekündigt. Seit dem 1. Januar 2014 hatte er den Gasthof und die Pension geführt.

 

Die Klassen 5a und 5b der Kocherburgschule nahmen Ende Oktober am landesweiten Literaturlesefest, das in der Schulbücherei stattfand, teil. Anhand einer Geschichte aus dem Buch „Fredrick" konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Lesekompetenz unter Beweis stellen.

 

Am 28. Oktober erhielt Gabriele Baierlein den Silbernen Meisterbrief, der von der Handwerkskammer Ulm überreicht wurde.

 

Der aus Unterkochen stammende zwölfjährige Alpay Gül, Nachwuchstalent des Box-Clubs Oberkochen, wurde Ende Oktober baden-württembergischer Meister im Boxen.

 

Am 29. Oktober war Ellen Heese vom Theater en miniature mit dem „Grüffelo" im Unterkochener Rathaussaal zu Gast. Veranstaltet wurde das Kindertheater von der Bücherei Unterkochen im Rahmen der 25. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtage.

 

November

 

Im November trat Pfarrer Andreas Macho die Nachfolge von Pfarrer Hermann Knoblauch an. Er wurde mit einem feierlichen Investiturgottesdienst in der Marienwallfahrtskirche in sein Amt eingeführt.

 

Am 9. November fand das große Benefizkonzert des Liederkranzes Unterkochen in der evangelischen Friedenskirche statt. Unter dem Motto „Du hast ’n Freund in mir" präsentierte der Chor Cantiamo des Liederkranzes Unterkochen zusammen mit den Gastchören „Chorwerkstatt" aus Rindelbach und „musica e" von ChorVision aus Oberkochen eine musikalische Reise durch die moderne Chormusik. Der Erlös des Abends in Höhe von 1.800 € wurde an das Maja-Fischer-Hospiz in Ebnat gespendet.

 

Der Landesverband Württembergischer Karnevalisten verlieh im November im Stuttgarter Schloss seine Orden für besonders langjährige Mitglieder. Diese besondere Ehre wurde Kurt Gall, dem langjährigen Mitglied der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen zuteil, der im Rahmen dieser Feierstunde mit dem „Hirsch am Goldenen Vlies" ausgezeichnet wurde.

 

Am 15. November fanden sich über 100 Kinder beim Tag des Kinderturnens in der Unterkochener Sporthalle ein. Der Turnverein 1884 Unterkochen organisierte dabei verschiedene Stationen, an denen die Kinder balancieren, schwingen, hangeln, rollen und fühlen mussten. Alle Teilnehmenden wurden mit dem Turnabzeichen belohnt.

 

Nach dem Hauptgottesdienst fand am 17. November unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung die Gedenkfeier am Kriegerdenkmal anlässlich des Volkstrauertags statt.

 

Der DRK Ortsverband Unterkochen unterstützte die SchwäPo-Hilfsaktion „Advent der guten Tat". Leckere Erbsensuppe wurde auf dem Aalener Marktplatz zugunsten der Hilfsaktion zubereitet und verkauft.

 

Ortschaftsrat Anton Funk wurde am 25. November im Rahmen der Sitzung des Ortschaftes Unterkochen mit dem Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg in Silber für sein 20-jähriges kommunalpolitisches Engagement ausgezeichnet.

 

Das Amtsgericht Aalen hob mit Wirkung zum 30. November das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung bei der Firma Lindenfarb formal auf, so dass der Sanierungsfahrplan wie geplant weiter umgesetzt werden kann.

 

Dezember

 

Am 1. Dezember fanden die Kirchenwahlen in der Württembergischen Landeskirche statt. Die evangelischen Kirchenmitglieder waren aufgerufen, ihre Stimme für neue Kirchengemeinderäte und für eine neue Landessynode abzugeben.

Dem neuen Kirchengemeinderat der evangelischen Kirchengemeinde Unterkochen-

Ebnat gehören an: Manfred Metzger (1. Vorsitzender, Pfarrer), Doris Graef (Kirchenpflegerin), Michael Maas (Unterkochen), Inge Huber (Unterkochen), Sandra Rickmann (Unterkochen), Florian Rufner (Unterkochen), Dorette Volkenandt (Ebnat), Galina Rais (Ebnat), Manfred Rong (Ebnat). Die Einsetzung ist am 12. Januar 2020 in der Friedenskirche Unterkochen.

 

Der vom Handels- und Gewerbeverein Unterkochen am ersten Advent in und um das Rathaus Unterkochen veranstaltete Adventszauber war ein voller Erfolg, zahlreiche Besucher nahmen das vielfältige Angebot gern an. Die musikalische Unterhaltung, das kulinarische Angebot und ein schönes Kinderprogramm ließen nichts zu wünschen übrig.

 

Am 8. Dezember fand der 30. Unterkochener Seniorennachmittag in der Festhalle statt. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren waren der Einladung gefolgt, die sich über ein buntes Programm mit Tanz- und Sportdarbietungen, Sketchen, Liedvorträgen und weihnachtlicher Musik sowie hervorragender Bewirtung freuen konnten.

 

Bruno Dickenherr, Ehrenvorsitzender des Liederkranzes Unterkochen, ist seit 70 Jahren Mitglied des Vereins und wurde bei der Weihnachtsfeier des Liederkranzes dafür gebührend geehrt.

 

Mit der Gründungsversammlung wurde aus der früheren Bürgerinitiative Pro-Uko der ProUko e.V.. Der gemeinnützige Verein verfolgt den Zweck des Naturschutzes, der Landschaftspflege, des Denkmalschutzes und deren Pflege sowie des Heimatschutzes und der Heimatpflege.

 

Am 15. Dezember fand in der Wallfahrtskirche Unterkochen das traditionelle Adventskonzert der Cappella Nova statt. Romantische Musik der Komponisten Rheinberger, Mendelssohn und Bruch standen auf dem Programm.

 

Am 19. November wurde Heidemarie Matzik im Rahmen der Sitzung des Aalener Gemeinderats für ihr 30-jähriges kommunalpolitisches Engagement mit dem Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg in Gold ausgezeichnet. Für seine 15-jährige kommunalpolitische Tätigkeit erhielt Ulrich Starz die Große Ehrenplakette der Stadt Aalen in Silber.

 

Die 42nd Floor Big Band veranstaltete am 21. Dezember das traditionelle Doppelkonzert in der Festhalle mit der Gastkapelle Herr Diebold ond Kollega. BigBand-Power, Blechbläser-Swing, Gitarren-Rock und schwäbischer Unsinn begeisterten das Publikum.

 

Am 22. Dezember veranstaltete die FFW Aalen, Abteilung Unterkochen ein Konzert der Band Spektakulatius. Die Festhalle war voll besetzt und die Besucherinnen und Besucher erlebten einen absolut tollen Abend.

 

Bezirksamt Unterkochen

© Stadt Aalen, 09.01.2020

Veranstaltungen