Ein Blick in die Geschichte des Liederkranzes Unterkochen

Die Vitrinen-Ausstellung im Rathaus Unterkochen zeigt für die nächsten Monate einen Auszug aus dem Vereinsleben des Liederkranzes Unterkochen.
(© Konrad Wörz)

Gegründet wurde der Liederkranz Unterkochen im Jahr 1833 und ist somit 186 Jahre alt.

Bis zum Jahr 1984, in dem der Frauenchor gegründet wurde, war das Singen im Chorverband in Unterkochen rein männlich.

Heut gibt es den Männerchor, den Frauenchor und den gemischten Chor als Stammchor und seit dem Jahr 2003 auch den Chor „Cantiamo".

Dank der hervorragenden Arbeit der verschiedenen Chorleiter und Chorleiterinnen und einem stets sehr engagierten Vorstand ist es zu verdanken, dass 186 Jahre lang gute Chorliteratur mit geschulten und aktiven Sängerinnen und Sängern für die Unterkochener Bevölkerung zu hören waren und sind.

Bei traditionellen Veranstaltungen der Gemeinde und vor allem auch bei diversen Konzerten lassen die Chöre ihre Stimmen erklingen und das unter dem Motto „Singen in der Gemeinschaft macht Freude und hält jung".

Davon kann man sich auf den ausgestellten Fotos überzeugen.

Weil das Singen auch die Gesundheit fördert, sind alle herzlich eingeladen, nicht nur die Ausstellung zu besuchen, sondern vielleicht auch mal bei einem Probenbesuch bei einem der Chöre vorbei zu schauen.

Gemeinsam haben die Ausstellung zusammengestellt:

Marie Luise Hägele, Marianne Simmler, Mechthild Löffler, Heidi Matzik, Artur Grimm, Isolde Haas, Peter Fleischmann und Konrad Wörz.

 

© Stadt Aalen, 15.08.2019

Veranstaltungen