Preisverleihung Blumenschmuckwettbewerb Unterkochen

In diesem Jahr fand der Wettbewerb um die Blumenpracht zum dritten Mal in neuer Form auf Anmeldung statt.

Durch die liebevoll gestalteten Balkone, Vorgärten/ Hauseingänge und Häuserfronten tragen die Bürgerinnen und Bürger ganz wesentlich zur Verschönerung des Ortsbildes bei.

(© Bezirksamt Unterkochen)

Dieses Jahr gab es zusätzlich zu den bekannten Gruppen Balkon, Vorgarten/ Hauseingang und Häuserfront auch das Sonderthema „Mein Paradies – die blühende Sommerterrasse". Somit konnten auch dieses Jahr wieder Gartenfreunde teilnehmen, die sich in den klassischen Gruppen sonst nicht wiederfinden oder das Kriterium der Sichtbarkeit von der Straße aus nicht erfüllen können.

Die Bewertung erfolgte nach einem Punktesystem in den Kategorien „Harmonie und Verhältnismäßigkeit", „Wachstums- und Pflegestand" und „Blütenreichtum - mindestens 50% des Blumenschmuckes blühend".

 

Jede Bewertung wurde anhand der erreichten Punktzahl in einen 1. Platz, einen 2. Platz oder einen 3. Platz eingestuft.

 

Die Verleihung der Urkunden und Sachpreise der Unterkochener Bürgerinnen und Bürger fand am Donnerstag, 28. September 2017, im Unterkochener Rathaus statt.

 

Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik betonte, dass es für sie eine besondere Freude sei, die Preisträger sowie den Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus Herrn Dr. Roland Schurig sowie den Vorsitzenden der Unterkochener Gartenfreunde Herrn Martin Kaiserauer ganz herzlich im Unterkochener Rathaus begrüßen zu dürfen. Die Preisträgerinnen und Preisträger haben ganz erheblich zur Verschönerung unseres Ortes beigetragen. Dafür gilt ihnen ein ganz besonderer Dank. In diesem Jahr sind schon deutlich mehr Anmeldungen zum Wettbewerb eingegangen, aber sie wünschte sich für das nächste Jahr, dass sich noch mehr Mutige um den Wettbewerb der Blumenpracht bewerben werden.

 

Grußworte überbrachten Martin Kaiserauer als Vertreter der Gartenfreunde Unterkochen und Dr. Roland Schurig, verantwortlich für den Blumenschmuckwettbewerb in Aalen und seinen Stadtbezirken.

 

(Text: Hubert Mahringer)

© Stadt Aalen, 29.09.2017

Veranstaltungen