Unterkochener Sommertage im Rückblick

(© )
Zum Kinderfest trafen sich bereits um 6 Uhr die Musiker zum Spielen der Tagwache. Traditionell wurde das Kinderfest auch mit Böllerschießen begonnen. Der Festgottesdienst am Nachmittag wurde in der Wallfahrtskirche von Pfarrer Hermann Knoblauch zelebriert. Ein toller farbenprächtiger Umzug, angeführt von Stadtkämmerer Siegfried Staiger, Ortsvorsteher Karl Maier und den Ortschaftsräten, zog sich danach vom Rathausplatz zum Festgelände. Das Kinderfest wurde wieder großartig von den Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern gestaltet. Fantasievoll waren die einzelnen Gruppen kostümiert. Ergänzt wurde der Festzug durch den Musikverein Unterkochen, Fanfarenzug Unterkochen und den Fahnenabordnungen der Unterkochener Vereine. Auf dem Festgelände mit Spielwiese und Kletterturm kamen nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen und die Erwachsenen voll auf ihre Kosten. In seinem Grußwort dankte Ortsvorsteher Karl Maier den Beteiligten für die Organisation und den „bärenstarken“ Festumzug bei der Eröffnung des Kinderfestes auf dem Festplatz am Kocherursprung. Auch in diesem Jahr konnte durch Sponsoren der finanzielle Grundstock geschaffen werden, um für die Kinder Gutscheine zu garantieren. Die Grüße von Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle überbrachte Stadtkämmerer Siegfried Staiger. In Unterkochen werde Gemeinschaft gelebt. Die „Summer of Love-Party“ am Samstag Abend war ein voller Erfolg. Nach Einbruch der Dunkelheit erhellte das große Brillantfeuerwerk den Nachthimmel.
© Stadt Aalen, 24.06.2005

Veranstaltungen