2. Stadtteilspaziergang Unterkochen

Auf Einladung der Stadtverwaltung fand am vergangenen Freitag, 28. Juli 2006 ein zweiter Stadtteilspaziergang statt. Dieses Mal war Treffpunkt an der Sporthalle Unterkochen.

(© )
Anlass zu diesem Spaziergang und Erkundung war, wie im Bereich Knöckling/Wöhr, das Programm „Soziale Stadt“, ein Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg. Hier steckt das Ziel dahinter, eine Aufwertung und Verbesserung der Lebensqualität in städtebaulicher, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht zu erreichen. Vor Ort trafen sich Vertreter des Ingenieurbüros Weeber und Partner, Vertreter der Stadtverwaltung, Ortschaftsräte und die Bewohner aus dem Wohnbereich Eisenschmiede. Ortsvorsteher Karl Maier informierte eingangs die Besucher über die geplante Erweiterung der bestehenden Turn- und Sporthalle. Hier regten die Anwesenden an, dass bei Verwirklichung dieses Vorhabens auch dafür Sorge getragen werden muss, dass ausreichend Parkplätze geschaffen werden. Vorgebracht wurden von den Bewohnern die Problempunkte Lärm und Verkehr. Letzteres mit dem Vermerk, dass oftmals zu schnell gefahren werde. Gefordert wurde von den Bürgern, dass Radarkontrollen und schallschützende Maßnahmen erforderlich sind.
© Stadt Aalen, 31.07.2006

Veranstaltungen