60 Jahre Mitteilungsblatt „Kocherburgbote“

Seit 1. Juni 1956 erhalten die Einwohner von Unterkochen das Mitteilungsblatt „Kocherburgbote“.

Auch nach der Eingemeindung Unterkochens zur Stadt Aalen erfüllt heute noch der “Kocherburgbote“ seine Aufgaben. Mit Berichten über Ortschaftsratsitzungen, amtlichen Mitteilungen, Festen und Feiern, Jubiläen, Kirchen- und Vereinsnachrichten, Anzeigen und vielem anderem etablierte sich der „Kocherburgbote“ im Gemeindeleben Unterkochens.

Ausgabe des "Kocherburgboten" vom 2. Juni 2016 (© Druckerei Zeller)

Der Herausgeber des Mitteilungsblattes „Kocherburgbote" und zuständig für den redaktionellen Teil ist das Bezirksamt Unterkochen. Verantwortlich für die amtlichen Mitteilungen und für den redaktionellen Teil sind Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik und Bezirksamtsleiter Hubert Mahringer. Amtliche Nachrichten, Nachrichten des Stadtbezirks Unterkochen, Vereins- und Schulnachrichten, kirchliche und Mitteilungen der Altersgenossenvereine sowie Veranstaltungshinweise der Parteien werden kostenfrei im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Das Verlagssystem wurde zum 1. Januar 2001 eingeführt. Die Druckerei Zeller ist für den Druck, die Abwicklung des Anzeigengeschäftes und den Vertrieb des Mitteilungsblattes verantwortlich ist. Die Zustellung erfolgt wöchentlich (außer in den Sommerferien und über Weihnachten/Neujahr) zu einem Bezugspreis in Höhe von derzeit 16,50 EUR / Jahr.

Der „Kocherburgbote" mit allem Wissenswertem im und um den Stadtbezirk Unterkochen darf in keinem Haushalt fehlen.

veröffentlicht im "Kocherburgboten" am 1. Juni 1956 sowie am 2. Juni 2016 (© Druckerei Zeller)
© Stadt Aalen, 01.06.2016

Veranstaltungen